Elementare Organtheorie

Home / Elementare Organtheorie
 Elemente, Temperamente und Säfte

Elemente, Temperamente und Säfte

Elementare Organtheorie

Der pakistanische Arzt Saber Multani (09.07.1906-19.05.1972) überarbeitete und modernisierte den Kanon der Medizin und passte ihn der heutigen Zeit an. So entstand die „Elementare Organtherapie“. Sie basiert auf dem Modell der Elemente (Feuer, Wasser, Luft und Erde), Temperamente und Säfte und den drei Organsystemen Herz (alle Muskelzellen), Leber (alle Schleim- und Drüsenzellen) und Gehirn (alle Nervenzellen). Da alle Mineralien, Pflanzen, Tiere und Menschen aus einer von Gott vorgegebenen Zusammensetzung von Elementen bestehen, besitzen alle ein individuelles Temperament.

Feuer hat das Temperament warm- trocken, Wasser feucht- kalt, Luft warm- feucht und Erde trocken- kalt. Befindet sich das Temperament im Gleichgewicht, ist der Mensch gesund. Kommt es zu einer Abweichung von diesem Gleichgewicht, wird der Mensch krank. Das unausgeglichene Temperament wird mittels Pulsdiagnose festgestellt. Durch das Essen von bestimmten Nahrungsmitteln wird das natürliche Temperament wiederhergestellt, was eine Grundlage für die Aktivierung der Selbstheilungskräfte sein kann.